Aus der „Türkei” in die Türkei

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es in jedem zweiten Haus von Badeseck einen Maurer. Sie wurden von der Weltwirtschaftskrise besonders hart getroffen und waren deshalb gezwungen im Ausland ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die meisten (600 Bauarbeiter) fanden in der Türkei Arbeit. Bei dieser Station können auch Sie sich auf eine kleine Reise mit den Badesecker Handwerkern begeben.