WILHELM LENGER, DER DEUTSCHE KOLONIST

Wilhelm Lenger kam im April 1770 als deutscher Kolonist in Mohatsch an. Die erste Station des Lehrpfades erzählt nicht nur über die tragischen Familienereignisse der Fahrt mit den Ulmer Schachteln, sondern informiert auch darüber, wann, woher, wohin Deutsche in der Stadt angesiedelt wurden. Versuchten Sie schon Kirchenbucheinträge aus dem 18. Jahrhundert zu lesen? Sie können dies auch tun, wenn Sie die Station am Donauufer aufsuchen.