Ti Pande hot scho aikhaud

Jedes Tscholnoker Wirtshaus hatte seine eigene „Bande”. Das Musizieren hat im Dorf eine uralte Tradition: bereits um 1860 wurde hier die erste ungarndeutsche Blaskapelle namens Koller-Kapelle gegründet, und es gab keine Familie im Ort, in der es nicht mindestens einen Musiker gab. Das beweist auch die Scherzfrage: „Was machen zwei Tscholnoker, wenn sie sich treffen?“ – Erfahren Sie die Antwort bei der sechsten Station.

BESICHTIGUNG DER LEHRPFADE:

ohne Führung: jederzeit
(Begleithefte auf dieser Webseite);
mit Führung: nur nach Voranmeldung möglich.

Gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat durch die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen.

ANMELDUNG VON GRUPPEN IM VORAUS:

Schomberg:+ 36 20 201 0426
Sanktiwan:+36 70 372 4022
Feked:+36 69 345 106
+36 30 204 3240
Tarian:+36 30 947 8363
Nadasch:+36 30 425 8583
Badeseck:+36 20 531 4277
Band:+36 70 332 8421
Tscholnok:+36 30 321 6062
Baja:+36 30 257 8033