Entstehung des Janusgesichts

Eine einmalige Zweiheit charakterisiert Badeseck, deren ungarischer Name seit 1478 überliefert ist. Das Dorf legte sich im Unterschied zu den meisten Siedlungen der „Schwäbischen Türkei” städtische Züge an. Die erste Station des ungarndeutschen Lehrpfades zeigt die Entwicklung des Dorfes zu einer Kleinstadt.

BESICHTIGUNG DER LEHRPFADE:

ohne Führung: jederzeit
(Begleithefte auf dieser Webseite);
mit Führung: nur nach Voranmeldung möglich.

Gefördert vom Bundesministerium des Innern durch die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen.

ANMELDUNG VON GRUPPEN IM VORAUS:

Schomberg:+ 36 20 201 0426
Sanktiwan:+36 70 372 4022
Feked:+36 69 345 106
+36 30 204 3240
Tarian:+36 30 947 8363
Nadasch:+36 30 425 8583
Badeseck:+36 20 531 4277
Band:+36 70 332 8421
Tscholnok:+36 30 321 6062